Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Manchester

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Manchester

Die im Nordwesten von England im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland gelegene Stadt Manchester ist als typischer Vertreter einer Industriestadt auch ein Anziehpunkt für Touristen und Besucher aus der ganzen Welt. Ein Besuch ist absolut lohnenswert – warum, zeigen wir Ihnen in unserer Liste der Top10-Sehenswürdigkeiten von Manchester.

Etihad Stadium

Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Manchester ist das Etihad Stadium. Das bis 2011 als „City Manchester Stadium“ bekannte Stadium ist die Heimat des englischen Fußballvereins Manchester City. Es fasst 55.097 Zuschauern und ist damit das zweitgrößte Stadion nach dem Old Trafford in Greater Manchester.

The Bridgewater Hall

Die Bridgewater Hall ist eine Konzerthalle im Stadtzentrum von Manchester. Sie beherbergt derzeit über 250 Vorstellungen pro Jahr. Der Saal ist die Heimat des Hallé-Orchesters und der Hauptveranstaltungsort des BBC Philharmonic Orchestra. Der Veranstaltungsort ist nach dem dritten Herzog von Bridgewater benannt.

Manchester Central Library

Die Manchester Central Library ist der Hauptsitz der Stadtbibliothek und des städtischen Informationsservices in Manchester. Das Gebäude wurde von E. Vincent Harris entworfen und zwischen 1930 und 1934 erbaut. Die Form des Gebäudes, ein säulenartiger Portikus, der an eine Rotunden Kuppelkonstruktion angebaut ist, ist lose vom Pantheon in Rom abgeleitet.

Granada Studios

Die Granada Studios (auch bekannt als Quay Street Studios und liebevoll Granadaland genannt) waren Fernsehstudios in der Quay Street in Manchester mit der Möglichkeit, Live- und aufgezeichnete Programme zu übertragen. Sie waren das Hauptquartier von Granada Television und zwischen 1956 und 2013 von ITV Granada. Zum Zeitpunkt ihrer Schließung waren die Studios die ältesten funktionierenden Fernsehstudios im Vereinigten Königreich.

Victoria Baths

Die Victoria Baths sind ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Gegend von Chorlton-on-Medlock in Manchester. Die Bäder wurden im Jahr 1906 für die Öffentlichkeit geöffnet und kosteten seinerzeit £ 59.144. Der Stadtrat von Manchester schloss im Jahr 1993 die Bäder und gab das Gebäude offiziell auf. Im Jahr 2007 wurde ein mehrere Millionen Pfund teures Restaurierungsprojekt gestartet. Seit 2009 gehört das Gebäude zum English Heritage.

St. Mary’s Church

Die St. Mary’s Church war eine anglikanische Pfarrkirche in Manchester. Die wachsende Bevölkerung von Manchester, die durch den Beginn der industriellen Revolution rasant anwuchs, führte im 18. Jahrhundert zur Gründung mehrerer neuer Kirchen, unter denen auch die St. Mary’s war. Das Gebäude war ein eher einfaches Gebäude im dorischen Stil und sein Architekt wurde für die Schlichtheit der Bauweise offen kritisiert. Die Kirche verfügt über einen Turm von etwa 55 m, gekrönt mit einer Laterne mit acht ionischen Säulen.

Elizabeth Gaskell’s House

84 Plymouth Grove, jetzt bekannt als Elizabeth Gaskell’s House, ist ein Haus der Schriftstellerin Elizabeth Gaskell in Manchester. Die denkmalgeschützte neoklassizistische Villa war die Residenz von William und Elizabeth Gaskell. Nach dem Tod der Eigentümer blieb der Gaskell-Haushalt weiterhin im Familienbesitz. Der architektonische Stil des Hauses ist in Manchester ungewöhnlich. Das Haus selbst wurde im Jahr 1952 unter Denkmalschutz gestellt.

Manchester Town Hall

Die Manchester Town Hall ist ein viktorianisches, neogotisches Stadtgebäude in Manchester. Es ist das zeremonielle Hauptquartier des Manchester City Council und beherbergt eine Reihe von lokalen Regierungsbehörden. Das Gebäude beheimatet Büros und große Festsäle wie die Große Halle, die mit den beeindruckenden Manchester-Wandmalereien von Ford Madox Brown geschmückt ist, die die Geschichte der Stadt eindrucksvoll illustrieren. Im Jahr 1938 wurde eine frei stehende Rathauserweiterung fertiggestellt und durch zwei überdachte Brücken mit der Lloydstraße verbunden. Das Rathaus, das am 25. Februar 1952 unter Denkmalschutz gestellt wurde, gilt als eine der besten Interpretationen der neugotischen Architektur der Welt.

The Monastery Manchester

Die Kirche und das Kloster von St. Francis, lokal bekannt als Gorton-Kloster, ist ein ehemaliges Franziskanerkloster aus dem 19. Jahrhunderts in Gorton. Die Franziskaner kamen im Dezember 1861 in Gorton an und bauten dort ihr Kloster zwischen 1863 und 1867. Es wurde von Edward Welby Pugin (1834-1875) entworfen und förderte die Wiederbelebung der Gotik als der Stil der Architektur, der als idealer Ausdruck des römisch-katholischen Glaubens und der Anbetung in Kirchengebäuden galt.

Castlefield Urban Heritage Park

Wenn man dem Trubel der Stadt entkommen will, dann ist man im Castelfield Urban Heritge Park genau richtig. Hier können Besucher und auch Einheimische am Wasser entlang schlendern und die Ruhe genießen. Kanäle, Boote, Schleusen, Brücken – das alles und mehr lassen den Platz als einen der schönsten Plätze in Manchester gelten.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Manchester
3.75 (75%) 8 Bewertungen