Home / Europa / Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Verona

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Verona

Verona ist die berühmte Stadt im Norden Italiens. Zu ihren Sehenswürdigkeiten zählt allen voran die Altstadt, die im 1. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde und seit dem Jahr 2000 ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Sie wird von prunkvollen Palästen und historischen Gebäuden geprägt. Doch Verona hat weit mehr zu bieten als nur die Altstadt – wir stellen Ihnen die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Stadt vor.

Piazza delle Erbe

Das Herzstück von Verona ist die rechteckige Piazza delle Erbe, einer der malerischsten Plätze in ganz Italien. In der Mitte des Platzes befindet sich die Berlina aus dem 16. Jahrhundert, ein Baldachin auf vier Säulen, der früher für offizielle Wahlen verwendet wurde. Nördlich davon befindet sich ein Brunnen aus dem Jahr 1368 mit der Madonna di Verona, einer antiken Marmorstatue.

Piazza Bra

Die Piazza Bra ist ein riesiger Platz mit einem Haupttor, das nach Verona führt. Hier sieht man die römische Arena auf der einen Seite der Piazza und ganz in der Nähe den neoklassizistischen Palazzo Municipale. Ein Teil der Piazza ist ein Garten mit einem zentralen Brunnen. Auf der gegenüberliegenden Seite der Arena befinden sich elegante Portikusgebäude mit Cafés und Restaurants entlang eines breiten Fußwegs.

Amphitheater

Das im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtete Amphitheater war die Antwort von Verona auf das Kolosseum von Rom. Es ist auch heute immer noch bemerkenswert gut erhalten und beherbergt aktuell das Sommeropernfestival von Verona.

Basilika di San Zeno Maggiore

Die große Basilika San Zeno Maggiore aus dem 11. und 12. Jahrhundert gilt als das schönste romanische Gebäude in ganz Norditalien. Die schöne Hauptfront aus abwechselnden Schichten aus Ziegelstein und weißem Tuffstein wird von einem Glockenturm und dem Wehrturm aus dem 14. Jahrhundert flankiert.

Basilika di Santa Anastasia

Die Sant’Anastasia, eine gotische Kirche aus dem späten 13. Jahrhundert, erhebt sich über einer kleinen Piazza mitten im Herzen von Verona. Über dem Portal sind Szenen aus dem Leben des Petrus und darüber ein Fresko aus dem 15. Jahrhundert zu sehen. Im Inneren befinden sich zwei aus Marmor gehauene Grotesken, die heiliges Wasser beherbergen.

Torre dei Lamberti

Dieser 84 Meter hohe Wachturm ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Verona und bietet einen unglaublichen Panoramablick auf Verona und die umliegenden Berge. Er wurde im 12. Jahrhundert. Ein Aufzug bringt Besucher zu zwei Dritteln auf den Weg – für den Rest ist Muskelkraft erforderlich.

Giardino Giusti

Hinter dem Palazzo Giusti aus dem 16. Jahrhundert befindet sich der hübsche Garten Giardino Giusti mit Wegen, die vorbei an Statuen und einem Heckenlabyrinth führen. Ein weiterer Weg führt in einen anderen Garten mit einer Grotte und Blick auf die Stadt.

Rocca Scaligera

An der Spitze des Vorgebirges, das bis zum südlichen Ende des Gardasees reicht, liegt die Burg Rocca Scaligera, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Nachdem Besucher die restaurierten Räume des Schlosses besichtigt haben, bietet es sich, an bis zum Turm zu klettern – und den Blick über den See und die Stadt zu genießen.

Casa di Giulietta

Verona ist international bekannt als Schauplatz der wohl berühmtesten Tragödie von Shakespeare, Romeo und Julia. Touristen fragen daher regelmäßig, wo die beiden wohnten: Wer sucht, findet das Ziel in einem kleinen mittelalterlichen Palazzo in der Nähe der Piazza delle Erbe.

Ponte Pietra

Florenz hat seinen Ponte Vecchio und Venedig die Rialtobrücke. In Verona ist die Ponte Pietra die Brücke, die man nicht verpassen sollte. Diese Brücke wurde um 100 v. Chr. erbaut und gilt als eines der wichtigsten römischen Monumente in Verona. Die Brücke ist aus rotem Ziegelstein und weißen Steinen gebaut und spiegelt je nach Bearbeitungszeit verschiedene architektonische Stile wider.

Die Top10-Sehenswürdigkeiten in Verona
4.09 (81.82%) 22 Bewertungen