Home / Service / Allgemein / Reisen und Geld verdienen: 8 Verdienstmöglichkeiten für Langzeitreisende

Reisen und Geld verdienen: 8 Verdienstmöglichkeiten für Langzeitreisende

Eine Weltreise oder einige Monate in einem fernen Land zu verbringen, ist der Traum vieler junger Menschen. Doch mangelnde finanzielle Rücklagen sind häufig der Grund dafür, weshalb das nur ein Traum bleibt. Dabei gibt es doch heutzutage unzählige Möglichkeit, reisen und arbeiten zu verbinden. Im Folgenden zeigen wir, wie Langzeitreisende überall auf der Welt Geld verdienen können.

1. Fotografieren

Das entsprechende Equipment ist für die Fotografie wichtig, doch selbst mit einem Smartphone lassen sich passable Bilder schießen. Ein guter Fotograf zeichnet sich nicht nur durch qualitativ hochwertige Aufnahmen aus, sondern auch durch seine Fähigkeit, den Moment perfekt einzufangen. Wer ein Auge für die schönen, spannenden, außergewöhnlichen und unterhaltsamen Dinge in der Welt hat, kann sich mit der Fotografie das Reisen finanzieren.

2. Bloggen

Wer es schafft, Inhalte mit Mehrwert zu schreiben und dabei noch unterhaltsam ist, kann mit einem Blog Geld verdienen. Wichtig ist dabei, sich von der Masse abzuheben und sich in der Bloggerwelt zu positionieren.

Um mit dem Blog Umsätze zu erzielen, ist mehr als nur eine gute Rechtschreibung nötig. Die Texte müssen die Leser ansprechen und hilfreich sein. Außerdem gehören SEO, Netzwerken und Social Media dazu.

 3. Daytrading

Wer sich gut mit der Börse auskennt und weiß, was Index CFD Trading, Devisenhandel und Co. bedeuten, kann als Daytrader während des Reisens Geld verdienen. Die Voraussetzungen hierfür sind neben einem umfangreichen Fachwissen auch eine stabile Internetverbindung und Arbeitszeiten, während die Börse geöffnet ist.

4. Grafiker / Designer

Der Markt bietet Grafikern und Designern viel Potenzial. Sie können sich auf eine Nische spezialisieren und beispielsweise ihre Dienstleistung als Logodesigner, Illustrator oder Webdesigner anbieten. Es gibt verschiedene Jobportale, die sich ausschließlich an kreative Freiberufler richten und diese mit passenden Auftraggebern zusammenbringen.

5. Wissen weitergeben

Wer etwas besonders gut kann, hat die Möglichkeit, als Lehrer zu arbeiten. An vielen wundervollen Orten wie Bali, Lombok oder Ko Tao werden immer Tauch- oder Yogalehrer gesucht. Auch als Surflehrer lässt sich an schönsten Surfspots der Welt durchstarten. Wer sich nicht auf eine Destination festlegen will, kann auch Kurse über das Internet anbieten. Vor allem Sprachen sind sehr gefragt. Doch auch Themengebiete wie Trading oder Marketing lassen sich in Form von Onlinekursen vertreiben.

6. eBooks schreiben

Die Fähigkeit, gute Texte zu schreiben und umfassendes Wissen über ein bestimmtes Thema sind die Grundlagen, um ein eBook zu erstellen und dieses später zu verkaufen. Von Vorteil ist dabei nicht nur die freie Zeiteinteilung, sondern auch die Möglichkeit, verschiedene Nischen zu bedienen. Sowohl Fachliteratur als auch Ratgeber und Romane werden auf dem eBook-Markt angefragt.

7. Webseiten programmieren

Fachwissen, eine stabile Internetverbindung und ein Notebook – mehr benötigt es nicht, um als Web-Developer durchzustarten. Wichtig ist jedoch, dass die Kunden keine Präsenz voraussetzen.

8. Vor Ort arbeiten

Wer nicht mit dem Notebook im Gepäck reisen oder als Lehrer tätig sein möchte, kann sich auch vor Ort einen Job suchen. Abhängig vom Zielland gibt es viele Optionen, sodass von wenigen Arbeitsstunden in der Woche bis zum vorübergehenden Fulltime-Job alles möglich ist:

  • Im Café kellnern
  • Ein Hostel betreuen
  • Auf einer Farm arbeiten
  • Sightseeingtouren führen
  • Housesitting
  • Babysitten

Weitere Informationen zum Arbeiten im Ausland sind bei der Bundesagentur für Arbeit zu finden.

Reisen und Geld verdienen: 8 Verdienstmöglichkeiten für Langzeitreisende
4.05 (80.95%) 21 Bewertungen