Home / Service / Sicherheit / Tipps für den Urlaub ohne Angst

Tipps für den Urlaub ohne Angst

Wer Angst vorm Urlaub hat, muss deshalb nicht zuhause bleiben. Es gibt immer Möglichkeiten, seine Angst zu lindern, sie zu überwinden oder sie zu umgehen. Wer zum Beispiel Angst vor dem Fliegen hat, kann nach einer anderen Anreisemöglichkeit schauen. Viele Orte lassen sich mit dem Auto oder der Bahn erreichen und viele Inseln sind per Schiff erreichbar.

Wer Angst vor der Übelkeit auf Reisen hat, der kann mit Reisekaugummis aus der Apotheke Abhilfe schaffen. Ebenso ideal sind frische Zitrusfrüchte, da der hohe Vitamin C Gehalt der Früchte das Gleichgewicht im Körper wiederherstellt. So entsteht Übelkeit gar nicht erst.

Angst vor Bakterien und Co.

Im Urlaub werden Reisende häufig mit vielen anderen Menschen und damit auch vielen Bakterien konfrontiert – sei es auf der Flughafentoilette, an der Autobahnraststätte oder im Zugabteil. Auch in Cafés, Restaurants, am Serviceschalter, im Hotelbett oder auf der Strandliege können sich zahlreiche fremde Keime befinden. Für Urlauber mit gutem Immunsystem stellen sie keine Bedrohung dar. Wer einen gutes Immunsystem hat, hat in der Regel aber auch keine Angst davor.

Das Immunsystem stärken

Um diese Angst vor Bakterien zu mindern, können Urlauber ihr Immunsystem vor der Reise stärken. Dafür eignen sich gute Darmbakterien, die man in Pulverform oder Kapselform in jeder Apotheke erhält. Durch die vielen gesunden Helfer im Magen-Darm-Trakt fühlt sich der Reisende stärker und auch das Immunsystem ist gut gegen Bakterien und Keime gewappnet.

Eine gesunde Ernährung hilft ebenfalls, das Immunsystem zu stärken.

Viel frisches Obst und Gemüse, hochwertige Eiweiße und Fette, sowie viel Wasser halten den Körper fit und gesund. Im Urlaub sollten sich Reisende je nach Reiseland auch über die dortigen Hygienevorschriften informieren. Nicht überall kann Obst und Gemüse roh gegessen werden. Auch das Trinken von Leitungswasser und Getränken mit Eiswürfeln ist nicht ratsam.

Zusätzlich können Urlauber Hygienesprays mit auf die Reise nehmen. Damit lassen sich Stühle, Liegen, Toiletten, Wascharmaturen, Türknäufe und ähnliches desinfizieren. Für die jederzeitige Desinfektion der Hände gibt es zudem eine Lotion, die bequem in jede Tasche passt.

Angst vor Dieben und Überfällen

Wer im Urlaub Angst vor Dieben oder Überfällen hat, ist der Angst nicht hilflos ausgeliefert. Um Diebe zu verschrecken, sind Trillerpfeifen oder Pfeffersprays nützlich. Mit diesen legalen Waffen kann man sich bereits vor vielen Gefahren schützen. Diese passen in jede Tasche und sind so in der Not schnell griffbereit. Auch selbst erzeugter Lärm sorgt für die Abschreckung von Dieben. Lärm und Geschrei zieht die Aufmerksamkeit anderer Passanten an und die möchte kein Dieb haben.

Es ist zudem hilfreich, vor dem Urlaub einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen. Dort lernen Urlauber, wie sie sich im Notfall wehren und verteidigen können. Das gibt eine innere Sicherheit und dadurch ein selbstbewussteres Auftreten. Auch das kann Diebe schon fernhalten, da sie es eher auf schwache Personen abgesehen haben.

Urlauber sollten während der Reise darauf achten, nicht allein unterwegs zu sein, vor allem nicht im Dunkeln. Es ist ratsam, belebte Straßen und Wege zu nutzen, die gut beleuchtet sind. Gegenden, die für Überfälle bekannt sind, sollten Reisende meiden. Ein Notfallhandy, in das die Telefonnummer der örtlichen Polizei eingespeichert ist, sollten Urlauber immer dabeihaben. Wertsachen können zudem im Hotelsafe abgelegt werden.

Viele Tipps und Tricks über Diebe im Urlaubsgebiet finden Reisende auch im fürs Zielgebiet geschriebenen Reiseführer, insofern die Gegend dafür bekannt ist. Diese Ratschläge sollten Urlauber ernst nehmen und sich daranhalten, dann sind sie auf der sicheren Seite und für Notfälle vorbereitet.

Artikel bewerten