Home / Top 10 / Länder / Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Bahamas

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Bahamas

 

Zwischen Florida und Hispaniola erstrecken sich im atlantischen Ozean die Inseln der Bahamas, eines der beliebtesten Urlaubsziele überhaupt. Oder wie viele Urlauber auch sagen, ein Ausflug ins Paradies. Vor allem die Amerikaner machen dort sehr gerne Urlaub. Die Hauptstadt Nassau und die typischen Ferienzentren prägen den Tourismus. Die Bahamas, wie sie schöner nicht sein könnten, gelten für die US-Einwohner auch als das Mallorca der US-Amerikaner. Aufgeteilt auf 13 Inseln erwarten hier jährlich zahlreiche Unterkünfte ihre Gäste. Atemberaubende Strände und ein unvergessliches Flair – eine der schönsten Reiseziele, nicht nur für Deutsche.

Die Hauptstadt der Bahamas Nassau

Nassau ist die Hauptstadt der Bahamas und ein sehr belebter Ort. Hier leben rund 200. 000 Einwohner inmitten zahlreicher Boutiquen und Edelgeschäften. Ausgiebiges Shoppen und Flanieren ist hier absolut erwünscht, kann allerdings teuer werden. Die malerische Stadt hat einiges zu bieten und kann bei den meisten Urlaubern auch kulinarisch punkten. Viele Häuser sind im hochwertigen und schicken Kolonialstil erbaut und bereits eine Sehenswürdigkeit an sich. Das Bacardi Gebäude in Nassau ist eines von ihnen.

Paradise Island

Dieser wunderschöne und paradiesische Ort kann für rund drei Dollar mit einem Taxiboot erreicht werden und ist ein absoluter Geheimtipp auf den Bahamas. Er ist schnell ab dem Hafen von Nassau, der Hauptstadt der Bahamas, zu erreichen und das ideale Touristenziel. Der schöne Paradise Beach und das daran angrenzende Hotel Atlantis ist eine Empfehlung wert. Auch per Brücke kann sowohl Nassau, als auch Paradise Island erreicht werden, denn damit sind die beiden Orte verbunden.

Paradise Beach

Auf Paradise Island liegt der fast schon atemberaubende Paradise Beach, angrenzend daran liegt das Atlantis Hotel. Mit dem Taxiboot ist man schnell am Ziel. Die eigentliche Sehenswürdigkeit ist hier aber das Paradise Shopping Village, welches direkt alles zu bieten hat, was man für einen perfekten Strandurlaub braucht. Paradise Beach ist traumhaft, zum Baden frei zugänglich, sauber und absolut weltoffen.

Hotel Atlantis

Direkt am Paradise Beach grenzt das Hotel Atlantis. Dort gibt es ein wahnsinnig großes und atemberaubendes Aquarium, wo Besucher sich echte Haie, Stachelrochen und andere große Fische ansehen können. Auch geführte Schnorchelgänge und Tauchtrips  können für Mutige unternommen werden. Ebenso sehenswert ist das Spielcasino des Hotels. Besucher können hier das größte karibische Casino besuchen und auf über 1000 Spieltischen ihr Glück versuchen. Wer den Beach Pass erwirbt, der darf in die Delfin Lagune und das Reservation-Center betreten.

Junkanoo – Karneval auf den Bahamas

Jährlich feiern die Einwohner der Bahamas am 26. Dezember Karneval, wie Sie ihn garantiert noch nicht erlebt haben. Tolle Musik, farbenfrohe Paraden, Kostüme und Züge, handgemachte Rasseln, Trommeln und Glocken begleiten die Feierlichkeit. Eine Sehenswürdigkeit vom Feinsten und eine gute Alternative zum kalten Silvester in Deutschland.

Tauchen und Schnorcheln

Wer auf den Bahamas Urlaub macht, der muss mindestens einmal beim Schnorcheln gewesen sein. Wer sich das Tauchen nicht zutraut, der verpasst einiges an Unterwasserwelt. Die Bahamas haben nämlich die schönsten Tauchregionen zu bieten, welche sich auf über 700 Inseln und 2000 Riffen erstrecken. Ein Erlebnis für alle Sinne und nicht mit anderen Gewässern zu vergleichen.

Abacos Bootstouren

Direkt von Abaco aus kann man Bootstouren unternehmen und echte Wale antreffen. Wer lieber Haie füttern möchte, der kann dies auf Grand Bahama tun, alternativ ist auch das Schwimmen mit Delfinen möglich. Egal für welche Tierwelt Sie sich interessieren, die Bahamas haben für jeden etwas zu bieten.

New Providence und Grand Bahama

Von hier aus legen riesige Kreuzfahrtschiffe ab oder gehen vor Anker. Wer sich hier ein Hotel sucht oder einen Tagesausflug hierhin unternimmt, der wird sich inmitten des regen Treibens der Bahamas befinden. Es gibt zahlreiche Hotelburgen, Nachtclubs, Discos und Restaurants zu besuchen.

Freizeitaktivitäten und Tauchgänge

Wer nicht weiß was er mit seiner Zeit auf den Bahamas anstellen soll, der kann sich an die über 23 verschiedenen Tauchbasen wenden und das richtige Tauchen lernen. Die klaren Gewässer bieten bis zu 60 Meter freie Sicht. Wem die Unterwasserwelt zu gefährlich ist, was sie nicht ist, dann kann man sich auch mit Wasserski, Parasailing oder Jet-Ski vergnügen.

Golf, Tennis und Reiten

Einmal mit einem Pferd über die weißen Sandstrände reiten? Kein Problem auf den Bahamas, denn in Sachen Romantik kann kein anderer Ort wirklich mithalten. Die Bahamas verfügen über mehrere Golfplätze, verschiedene Tennisanlagen und Reitställe oder Fahrradverleihe. Wer also genug vom Wasserspaß hat, der kann sich auch an Land prächtig vergnügen.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Bahamas
4.67 (93.33%) 3 Bewertungen