Home / Service / Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff: Das sollten Sie beachten

Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff: Das sollten Sie beachten

Statt eines klassischen Strandurlaubs mit Hotel- oder Campingplatzaufenthalt tendieren immer mehr Menschen zu einer Kreuzfahrt. Auf einer Kreuzfahrt können gleich mehrere Orte besichtigt werden, sie sorgt für unvergessliche Erlebnisse und ist mittlerweile sogar recht preisgünstig. Doch wer zum ersten Mal auf eine solche Reise geht, muss sich an einige Besonderheiten gewöhnen. Da auf einer Kreuzfahrt viele Menschen auf geringem Raum miteinander auskommen müssen, gibt es einige Regeln und Tipps, die Sie unbedingt befolgen sollten.

Gefahr durch Feuer – absolutes Rauchverbot

Der Ausbruch eines Feuers ist eines der schlimmsten Gefahren auf einem Kreuzfahrtschiff. Deswegen herrscht in allen Kabinen absolutes Rauchverbot, nur an besonders ausgewiesenen Stellen ist Rauchen erlaubt. Auch offene Flammen, beispielweise durch Kerzen, sind strengstens verboten. Auf manchen Schiffen ist auch die Mitnahme von elektrischen Geräten wie Bügeleisen, Lockenwicklern oder Föhnen untersagt. Wer trotzdem ein solches Gerät mit auf das Schiff bringt, muss mit einer hohen Strafe rechnen. Da auch Mehrfachsteckdosen, an denen mehrere Geräte gleichzeitig aufgeladen werden, zu einer Überhitzung und zu einem anschließenden Schwefelbrand führen können, sind sie ebenfalls nicht erlaubt.

Seekrankheit vorbeugen

Auch wenn die neuen Kreuzfahrtschiffe dank modernster Technik nur noch wenig schaukeln, kann es dennoch vorkommen, dass Sie sich bei starkem Wellengang leicht unwohl fühlen. Um vorzusorgen, sollten Sie Medikamente oder Hausmittel gegen Übelkeit mit auf die Reise nehmen. Wer bereits im Voraus weiß, dass er empfindlich gegenüber starkem Wellengang ist, sollte eine Kabine in der Mitte des Schiffs buchen. Während im Bug- und Heckbereich der Seegang deutlich zu spüren ist, herrscht in der Schiffsmitte weitaus weniger Bewegung. Auch wer lärmempfindlich ist, sollte eine Kabine in der Mitte des Schiffs wählen. Obwohl die hochmodernen Schiffe technisch auf dem neusten Stand sind, verursachen sie einen deutlich hörbaren Motorbetrieb, der Sie eventuell beim Schlafen stört.

Die Bordkarte: Ausweis, Zahlungsmittel & Zimmerschlüssel

Zu Beginn der Reise erhält jeder Passagier eine Bordkarte, die sowohl Zimmerschlüssel, Ausweis und Zahlungsmittel ist. Auch bei Landgängen wird mit dieser Karte ein- und ausgecheckt, sodass das Schiffspersonal weiß, ob alle Passagiere wieder an Board sind. Seien Sie bei Landgängen mindestens eine halbe Stunde vor Auslaufen des Schiffes wieder an Bord. Ansonsten kann es passieren, dass das Schiff ohne Sie abfährt. Nachreisekosten, beispielsweise bis zum nächsten Hafen, können sehr teuer werden und müssen von Ihnen selbst bezahlt werden. Nur wenn Sie an einem organisierten Ausflug teilnehmen, der von der Reederei angeboten wird, wird das Schiff auf Sie und die anderen Gäste warten.

Kleidung und Essen

Die Zeiten, in denen man ein Kreuzfahrtschiff nur in eleganter Abendgarderobe betreten konnte, sind längst vorbei. Dennoch sollten Sie bei der Kleiderwahl einige Dinge berücksichtigen. Kurze Kleider, Badebekleidung, sowie Shorts und ärmellose T-Shirts sind beim Abendessen alles andere als erwünscht. Stattdessen sollten Sie auf legere Kleidung, wie beispielsweise Hemd und Stoffhose bei Männern und ein klassisch geschnittenes Kleid bei Frauen, setzen. Beim Abendessen gilt meistens eine feste, nach Kabinennummer sortierte, Sitzordnung. Sind Ihnen Ihre Sitznachbarn unangenehm, berücksichtigt der Ober selbstverständlich Ihre Änderungswünsche. Beim Frühstück und Mittagsessen gilt auf den meisten Schiffen hingegen freie Sitzplatzwahl. Auch hohe Schuhe sind an Bord äußerst unpraktisch: Durch den Seegang verleihen Sie Ihnen eine unsicheren und holprigen Gang und stellen vor allem an der Reling eine Gefahr dar. Weiße Kleidung sollte ebenfalls nicht zu Ihrer Ausstattung für eine Kreuzfahrt gehören: Aus den Schornsteinen des Schiffes fliegen stetig kleine schwarze Rußpartikel, die sich in der Kleidung festsetzen und sich nur schwer entfernen lassen.

Bedenken Sie, dass Trinkgelder zumeist nicht im Reisepreis enthalten sind. Natürlich müssen Sie nicht jedem Schiffspersonalmitglied ein Trinkgeld aushändigen, eine kleine Aufmerksamkeit für das Zimmermädchen oder den Steward ist hingegen durchaus angebracht. Auch bei der Buchung sollten Sie die Reisebeschreibungen zu den jeweiligen Kabinen gründlich lesen. Nicht ohne Grund sind Innenkabinen billiger als Außen- oder Balkonkabinen: Meistens können Sie von diesen aus nur auf das Innere des Schiffs blicken anstelle einen schönen Meerblick zu genießen.

Eine Kreuzfahrt bietet jede Menge Wellness und Erholung und sorgt für unvergessliche Eindrücke. Wenn Sie einige Regeln und Tipps befolgen, steht einem Traumurlaub nichts mehr im Wege.

Miriam Gebbing

Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff: Das sollten Sie beachten
3.5 (70%) 6 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.