Home / Service / Reisetipps / Familienurlaub in den Niederlanden: Was die Ferien im Oranjeland so entspannt macht

Familienurlaub in den Niederlanden: Was die Ferien im Oranjeland so entspannt macht

Sitz still, fass das nicht an und rede leise! Für Eltern und ihre Kinder kann ein Urlaub schon einmal zur echten Geduldsprobe werden. Wesentlich entspannter sehen das unsere Nachbarn, die Niederländer. Sie leben „Familie“ in vollen Zügen. Kaum ein Land gilt als so kinderfreundlich wie unser oranger Nachbar. Wieso also nicht die schönste Zeit des Jahres in diesem wunderbaren Urlaubsland verbringen?

Strand, Spannung, Freizeitparks und absolute Erholung

Ab aufs Bakfiet (Lastenrad) und zum nächsten Strand geradelt! Oder doch lieber einen Spaziergang in den wunderschönen Wäldern, auf dem Deich oder in der City? Bootstouren, Grachtenfahrten, Wassersport oder ein ansprechendes Kulturprogramm warten darauf, entdeckt zu werden. Eltern und Kinder können sich in den Niederlanden also entspannt zurücklehnen oder täglich Abenteuer erleben. Das ausgesprochen kinderfreundliche Land verspricht Traumurlaube. Am liebsten verbringen wir Deutschen unseren Urlaub in Ferienparks in Holland. Die meisten Familienparks verfügen über ein Schwimmbad, einen Indoorspielplatz und viele Sport- und Freizeitangebote. Gut ausgestattete Häuser mit hochwertiger Ausstattung sind dort reichlich zu finden. Zu den bekanntesten Anbietern gehören Center Parcs, Landal GreenParks und Roompot Parks.

Die zahlreichen Radwege in Holland machen Touren mit den Kindern zum Vergnügen. Und überall gibt es Wasser, was für Kinder beste Voraussetzungen für gelungene Ferien schafft. Und nicht nur Natur, Strand und Städte-Trips lassen sich herrlich bei unseren niederländischen Nachbarn kombinieren. Besonders die Freizeitparks locken die ganze Familie. Efteling oder Hof van Saksen sind weit über die Landesgrenzen hinaus der Inbegriff für Fun und Action.

Kinderen? Welkom!

Attraktiv wird „Holland“, wie wir die Niederlande oft fälschlicherweise bezeichnen, nicht nur durch seinen Käse, die Windmühlen und die endlosen Tulpenfelder. Alles ist auf Familien mit Kindern ausgelegt: Großzügige breite Radwege, unzählige Spielplätze, spezielle Abteilungen in Museen oder extra Führungen durchs Watt nur für die Rasselbande. Überall gibt es leckere Pannekoeken oder Kibbeling (Frittierter Fisch im Backteig). In vielen Regionen sprechen die Einheimischen die deutsche Sprache, was das Schließen von neuen Freundschaften für die Kinder aber auch den Alltag der Erwachsenen erleichtert. Und auch aus Sicht der Eltern hat das Land einiges zu bieten. Und das beginnt bereits bei der Anreise. Die Niederlande punkten mit kurzen Wegen, denn der Staat ist kleiner als manch einer vermuten mag. Von Deutschland aus sind es oft nur wenige Stunden Fahrt oder ein kurzer Flug bis zum Traumstrand an der Nordsee oder dem Städteurlaub in Amsterdam, Den Haag oder Rotterdam und vielen anderen Cities. Bei Familien stehen die Ferienregionen Ijsselmeer, Zeeland, die Insel Texel bzw. der Rest von Friesland besonders hoch im Kurs. Aber auch Südholland mit den bekannten Badeorten Noordwijk und Katwijk ist gefragt. Von dort aus lohnt es sich, unbedingt einen Ausflug nach Rotterdam samt einer spektakulären Hafenrundfahrt zu unternehmen.  Die 12 Provinzen des Landes haben schlicht weg alle etwas Interessantes zu bieten.

Fazit: Allein 500 km feinsandige Nordseeküste und unzählige Badestrände an Seen und Flüssen sind Garant für viel Spaß am Wasser. Die Niederlande haben darüber hinaus ein breites Programm an Kultur- und Natursehenswürdigkeiten für Familien in petto. Die entspannte Einstellung der Niederländer gegenüber Kindern und die ausgesprochen kinderfreundliche Infrastruktur des orangen Nachbarn bieten optimale Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub mit den Liebsten, mit Freunden und der Familie.

Familienurlaub in den Niederlanden: Was die Ferien im Oranjeland so entspannt macht
4.43 (88.57%) 7 Bewertungen